Beheizbare Handschuhe Test

Es ist KALT und die Finger lassen sich kaum bewegen!

Ich denke du stimmst mir zu, wenn ich sage: „Wärmehandschuhe machen nicht nur das Skifahren oder Motorradfahren einfacher, sondern den gesamten Winter erträglicher“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Du fährst weder Ski noch Motorrad? Keine Sorge! Beheizbare Handschuhe können auch als Arbeitshandschuhe, Unterziehhandschuhe etc. genutzt werden. Auch wer sich auf dem Weihnachtsmarkt nicht gezwungen fühlen will seine Hände am Glühwein zu wärmen, wird sich über heizbare Handschuhe freuen.

Damit das lange Suchen nach den besten beheizbaren Handschuhen endlich ein Ende hat klären wir dich in diesem Artikel auf!

Handschuhe mit einer Heizung?

Was anfänglich erst sehr verwirrend klingt, macht auf den zweiten Blick doch sehr viel Sinn. Egal ob du beheizbare Motorradhandschuhe, beheizbare Arbeitshandschuhe oder Skihandschuhe suchst, Handschuhe mit integriertem Akku sorgen nicht nur für eine bessere Beweglichkeit deiner Finger bei eisigen Temperaturen, sondern es fühlt sich auch super angenehm an! Wir hatten vermutlich alle schon mal die Erfahrungen gemacht mit eiskalten Händen zu versuchen einen Reisverschluss zuschließen oder die Auto Türe zu öffnen. Schmerzhafte Erfahrungen, die uns nur ungern an den letzten Winter zurückdenken lassen.

 

Das hier sind unsere Empfehlungen

Die Kaufempfehlung

Die Alpenheat sind in 5 verschiedenen Größen erhältlich und passen sich somit perfekt an den Benutzer an. Wer sich bei der richtigen Größe noch unsicher ist, wirft am besten einen Blick auf die Seite des Herstellers. Dort wird zudem erklärt wie man seine Hand richtig misst. Die Heizdauer wird angegeben mit 2-4 Stunden, abhängig von der Heizstufe. Der Handschuh von Alpenheat bringt zudem 3 verschiedene Heizstufen mit, die je nach Außentemperatur individuell eingestellt werden können. Sollten die Wärmehandschuhe mal wieder Strom brauchen werden sie mit wieder aufladbaren Akkus an der Steckdose geladen. Das Ganze dauert ca. 4 Stunden. Da es sich hier um Unterziehhandschuhe handelt, sollte man unbedingt Handschuhe drüberziehen, da ansonsten die Isolation sehr schlecht ist und die Handschuhe im Handumdrehen leer sein werden, ohne viel Hitze.

Unterziehhandschuhe

Die Preisempfehlung

Die Thermo Gloves setzen sich vor allem durch ihren relativ günstigen Preis von der Konkurrenz ab. Die Handschuhe sind lediglich in 3 Größen verfügbar und müssen somit recht verschiedene Handgrößen auf einmal abdecken. Die Handschuhe bieten zudem 3 Heizstufen, die allerdings nur bedingt die gewünschte Wärme bringen. Wer hier auf der Suche nach Handschuhen für lange Expeditionen bei Minusgraden ist, sollte sich nach etwas anderem umsehen. Zwar wird damit geworben, dass die Handschuhe bis zu 5 Stunden warmhalten sollen, allerdings berichten viele Handschuh Tester, dass die Wärmeentwicklung recht gering war und der Akku sehr schnell leer. Wir würden diese Handschuhe nur an jemanden weiterempfehlen, der mit einem günstigen Paar Handschuhe beim Gang über den Weihnachtsmarkt von warmen Händen profitieren möchte. Zudem raten wir dringend dazu ein Paar normale Handschuhe darüber zu ziehen, um für eine bessere Isolation zu sorgen.

Thermo Gloves

Die Qualitätsempfehlung

Die Power Heat Handschuhe von Charly sind allein schon preislich in der oberen Liga, allerdings werden einem hier Handschuhe geboten, die ohne Überziehhandschuhe eine sehr gute Isolierung bieten. In 5 verschiedenen Größen kann man diese wärme Handschuhe testen. Auch hier gibt es wieder 3 verschiedene Heizstufen, die zusammen mit der verfügbaren Akkukapazität durch LED’s angezeigt werden. Diese Handschuhe richten sich in erster Linie an Gleitschirmflieger, die auf warme Hände angewiesen sind. Auch bei diesen Handschuhen wird mit einer Laufzeit von bis zu 6 Stunden geworben, allerdings schrumpft diese natürlich drastisch bei einer höheren Heizstufe oder kühleren Außentemperatur.

Wie funktionieren beheizbare Handschuhe eigentlich?

Die Funktionsweise der wärmenden Handschuhe ist ziemlich schnell erklärt. Ein Akku, bzw. eine Batterie versorgt die Handschuhe mit Strom. Bei guten beheizbaren Handschuhen sind diese unauffällig untergebracht, sodass sie nicht beim Tragen stören. Die Handschuhe werden durch eine Taste oder Schalter aktiviert und beginnen sich aufzuwärmen. Manche Modelle enthalten zudem eine stufen Einstellung, bei der man die Wärmestufen einstellen kann. So kann man sich je nach Außentemperatur perfekt den Gegebenheiten anpassen. Manche Handschuhe mit Heizung sind sogenannte beheizbare Unterziehhandschuhe, wie der Name schon sagt werden diese unter ein ‚normales‘ paar Handschuhe gezogen, damit die Hände gut isoliert sind.

Auf was sollte man achten, wenn man beheizbare Handschuhe testet?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von beheizbaren Handschuhen unterscheiden. Hierbei gibt es die Batterie-betriebenen Handschuhe und Handschuhe mit integriertem Akku. Im Folgenden wollen wir die diese beiden Kategorien an Wärmehandschuhen erklären und miteinander vergleichen.

Die Batterie-betriebenen Handschuhe

Batterie-betriebene Handschuhe haben einen großen Vorteil gegenüber den Handschuhen mit integriertem Akku. Sie halten deutlich länger. Wer also längere Wandertouren plant oder nicht damit rechnen kann innerhalb kürzester Zeit wieder zuhause zu sein, dem seien diese Handschuhe geraten. Allerdings bürgen die beheizbaren Handschuhe auch so einige Probleme und Gefahren. Wer sich keine recht teuren Akku Batterien kauft, der darf regelmäßig neue Batterien bezahlen. Denn bei dieser Art von wärmenden Handschuhen fallen dauerhafte Kosten an. Zudem stellt ein doof gelegenes Batteriefach eine gewisse Gefahr dar. Hier sollte zunächst geprüft werden, ob bei eventuellen Stürzen vom Motorrad oder Ski, mit schweren Verletzungen gerechnet werden kann, wenn der betroffene auf die Batterien fällt.

Handschuhe mit integriertem Akku

Der große Nachteil der Batterie-betriebenen Handschuhe wird zum großen Vorteil der Handschuhe mit integriertem Akku, denn hier fallen keine laufenden Kosten an. Du kannst die Handschuhe regelmäßig über das mitgelieferte Zubehör wieder aufladen. Handschuhe mit integriertem Akku lassen sich relativ meist über einen USB Anschluss aufladen, solltest du eine größere Motorrad Tour planen, so denke auf jeden Fall an einen USB Adapter! Hierbei kommt es allerdings auf das Modell an, manche Wärmehandschuhe bieten auch einen wechselbaren Akku, hier empfiehlt es sich einfach die beheizbaren Handschuhe selbst zu testen.

Das sind weitere Kaufkriterien!

Neben den Grundfunktionen der Stromversorgung wird beim Vergleich der beheizbaren Handschuhe schnell ein weiterer Unterschied bemerkbar.

Die Wärme der beheizbaren Handschuhe

Die maximale Wärmeleistung: Die Handschuhe lassen sich unterschiedlich stark beheizen, hier kommt es auf darauf an was du mit den Handschuhen anstellen möchtest, wie warm, oder sogar heiß ist perfekt für dich? Teilweise erreichen die beheizten Handschuhe bist zu 150°, was sehr warm klingen mag, allerdings in Kombination mit eisernem Wind, frostigen Temperaturen und oft schwacher Isolation der Handschuhe ist dies gar nicht so heiß.

Die Regulierung: Wie schon oben angesprochen gibt es teilweise beheizbare Handschuhe mit Wärmeregulierungen, hier kann man mit verschiedenen Stufen die Wärme der Wärmehandschuhe an seine Bedürfnisse und der Außentemperatur anpassen. Bei den meisten Handschuhen gibt es hier 3 Heizstufen.

Die Aufwärme Dauer: Die Handschuhe sollten sich natürlich sehr schnell aufwärmen, du willst wohl kaum eine Stunde warten bis du die erste Wärme spürst. Bis dahin bist du vermutlich wieder zuhause im Warmen und trinkst einen heißen Tee. Wirklich gute Handschuhe sind bereits in wenigen Minuten warm und einsatzbereit.

Die Akkukapazität ist wichtig!

Wie lange die wärmenden Handschuhe anhalten ist eine Frage der Zeit und somit eine Frage der Akkus bzw. Batterien. Hierbei lässt sich keine generelle Aussage treffen, da die Dauer immer mit der eingestellten Stufe zusammenhängt. Jedoch sollten gute Handschuhe auf jeden Fall mehrere Stunden warmhalten. Bei niedriger Einstellung sollte die Wärmedauer ca. 5-6 Stunden anhalten, während bei mittlerer Wärmezufuhr 4-5 Stunden und bei starker Wärmezufuhr der Handschuh für ca. 2-3 Stunden warmhalten sollte.

Auf Tragekomfort kommt es an!

Sind die Wärmehandschuhe nur für den nächsten Weihnachtsmarkt gedacht oder seid ihr auf der Suche nach beheizbaren Motorradhandschuhen, beheizbare Arbeitshandschuhe oder beheizbare Skihandschuhe? Gerade wer mit den Handschuhen auf das Motorrad steigt sollte darauf achten, dass die Handschuhe windabweisend sind. Beim Skifahren oder dem Weihnachtsmarkt sollte auf sehr gute Isolation der Handschuhe geachtet werden. Wer seine Finger noch gut bewegen können will, sollte mehrere beheizbare Handschuhe testen. Teilweise bieten die Handschuhe auch zusätzlich Funktionen, mit denen man trotz Handschuh noch sein Smartphone bedienen kann. Braucht nicht jeder – aber praktisch ist es!

Wie sinnvoll ist es beheizbare Handschuhe zu testen?

Der menschliche Körper hat Probleme bei Kälte die Hände und Füße ausreichend warm zu halten, die meisten kennen die Probleme von schmerzenden und unbeweglichen Fingern im Winter. Beheizbare Handschuhe sind weit mehr als nur ein cooles Spielzeug. Gerade wenn es um Motorradtouren, Arbeitshandschuhe oder Handschuhe für eine Wanderung geht. Ein beheizbare Handschuhe Test lohnt sich für jeden der im Winter nicht mehr unter den Schmerzen der blau angelaufenen Finger leiden möchte.

Die Vorteile von beheizbaren Handschuhen im Überblick!

  • Anders als übliche stark isolierte Handschuhe, sind die Wärmehandschuhe oft ungewöhnlich dünn
  • Viele Handschuhe sind darauf ausgelegt die Hände an den Stellen zu wärmen, wo der Körper selbst Probleme hat, sie zu wärmen
  • Deine Hände sind nie zu kalt oder zu heiß, wenn du dich für beheizbare Handschuhe mit stufenweise Wärmeregulierung entscheiden solltest

Beheizbare Unterziehhandschuhe

Beheizbare Unterziehhandschuhe sind meist günstiger als die üblichen Wärmehandschuhe, allerdings ist hier zu beachten, dass diese nicht alleine verwendet werden können. Die Handschuhe isolieren kaum, somit benötigt man ein zweites normales paar an Handschuhen, dass darüber gezogen wird.

Die Vorteile im Überblick

  • Deutlich günstiger
  • Hohe Beweglichkeit -> perfekt als beheizbare Motorradhandschuhe

Die Nachteile im Überblick

  • Schlechte Isolation
  • Müssen zusammen mit anderen Handschuhen benutzt werden

Beheizbare Handschuhe für Raynaud-Syndrom?

Betroffene vom Raynaud-Syndrom haben unteranderem mit kalten Händen zu kämpfen, diese Kälteattacken werden oft durch Kälte, aber auch durch Stress ausgelöst. Dabei verfärben sich die Finger weiß, blau und letztendlich rot. Zwar lässt sich das Syndrom nicht durch die Handschuhe bekämpfen, allerdings können beheizbare Handschuhe die Kälteattacken des Raynaud-Syndroms deutlich angenehmer gestalten.

Eine Alternative zu beheizbaren Handschuhen?

Das sind die Handschuhe mit Wärmepads!

Vermutlich hat jeder schon einmal diese kleinen Pads, oft schick verziert, gesehen. Durch das knicken eines Metallplättchen startet eine chemische Reaktion in dem kleinen Wärmekissen, was es nicht nur fest macht, sondern auch Wärme abgibt. Manche Handschuhe haben extra Einlagefächer um diese Pads hineinzulegen, jedoch bringen die Wärmepads so einiges Nachteile mit sich. Sie müssen bei kochendem Wasser wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt werden, sie halten im Schnitt nur 20 Minuten und die Wärmeabgabe ist nicht konstant. Es wird also schnell heiß, nimmt dann aber konstant an Wärme ab. Einziger Vorteil in unseren Augen ist der günstige Preis. Zu einer echten Alternative werden die Handschuhe mit Wärmepads allerdings nicht. Alternativ könnte man sich noch nach Thermo Handschuhen umsehen.

Fazit zu beheizbaren Handschuhen

Unserer Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall mal beheizbare Handschuhe zu testen, gerade wer auf dem Motorrad unterwegs ist oder regelmäßig Skifahren geht und kalte Finger gewohnt ist. Wer allerdings nur einmal im Jahr den Weihnachtsmarkt besucht, der sollte eher zu Unterziehhandschuhen greifen, da diese im Preis deutlich günstiger sind. Auch für längere Wanderungen oder Camping Ausflüge sind die Handschuhe mit Heizung ein super Gadget, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass auf Kurz oder Lang immer eine Stromquelle zur Verfügung steht.

Bestes Walkie Talkie
Camping

Walkie Talkie

Walkie Talkie Test Walkie Talkies sind die Smartphones für Entdecker und Camper! Durch die technische Eigenschaft dieser Profi Funkgeräte sind sie auch noch dann zu

Zum Artikel
Was brauche ich alles zum Zelten
Camping

Camping Packliste

Die Packliste zum Camping: Was brauche ich zum Campen? Wer seinen Camping Trip plant gerät oft schon ins Schwärmen wie toll der Urlaub in der

Zum Artikel
Bester Wasserkocher
Camping

Bester Wasserkocher ohne Plastik

Der beste Wasserkocher ohne Plastik! Die meisten nutzen einen Wasserkocher um ihren täglichen Tee oder Kaffee vorzubereiten, doch eines stört gerade Umwelt- und Gesundheitsbewussten unter

Zum Artikel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.